purpurtute (syngonium podophyllum)

die zur familie der aronstabgewächse gehörende purpurtute (syngonium podophyllum) besticht vor allem durch ihre blattzeichnung. an die pflege stellt sie keine besonderen ansprüche, in sachen standort hell bis halbschattig, der topfballen sollte gleichmässig feucht sein, bei temperaturen zwischen 17 und 25 grad. lediglich die luftfeuchtigkeit darf etwas höher sein.

die vermehrung der purpurtute durch stamm- und kopfstecklinge

hierzu wird die gewünschte anzahl triebe mit einem sauberen messer von der mutterpflanze getrennt. in diesem fall habe ich einen trieb entfernt und diesen dann nochmals geteilt. für einen kompakten wuchs sollte man mehere triebe nebeneinander platzieren. die stecklinge kann man entweder im glas vorziehen, einfacher ist es jedoch, wenn man sie direkt in die topferde gibt. nun wird das ganze hell, ohne direkte sonne und bei temperaturen ab 20 grad platziert.

tipp

die purpurtute (syngonium podophyllum) eignet sich hervorragend zur kultivierung in blumenampeln oder an einem spalier.