punktblume (hypoestes phyllostachya)

die punktblume (hypoestes phyllostachya) liebt einen hellen und warmen standort, bei ganzjährig zwischen 18 und 25 grad, ohne direktes sonnenlicht. steht sie zu dunkel, kann dies ihre blattzeichung beeinträchtigen. man erhält sie mit weiss-grünen und rot-grünen blättern. weitere namen: tüpfelblume, hüllenklaue.

die vermehrung der punktblume durch kopfstecklinge

die punktblume (hypoestes phyllostachya) lässt sich sehr einfach durch kopfstecklinge vermehren. man trennt die gewünschte menge triebspitzen von der mutterpflanze ab und entfernt die unteren blätter. dann gibt man die stecklinge ins pflanzsubstrat, entweder handelsübliche blumenerde oder ein sand-blumenerde-gemisch.

um dem punktblumen-nachwuchs einen kompakten wuchs zu verleihen, setzt man mehrere stecklinge. der standort sollte hell und bei temperaturen ab 20 grad sein. die topferde wird gleichmässig feucht gehalten, jedoch nicht nass.

punktblumen benötigen eine hohe luftfeuchtigkeit, daher sollten die jungpflanzen abgedeckt sein. sobald sich neue blätter zeigen, kann man sie langsam an das raumklima gewöhnen.